Bürgerpalais Stutterheim, Erlangen

  • Bürgerpalais Stutterheim, Erlangen
  • Bürgerpalais Stutterheim, Erlangen
  • Bürgerpalais Stutterheim, Erlangen
  • Bürgerpalais Stutterheim, Erlangen

Projekte suchen

Gebäudetyp

 Öffentliche Gebäude/Schulen/Hotel
 Verwaltungsgebäude/Unternehmen/Bank
 Kliniken/Seniorenheime
 Museen/Kultur/Kirche

Material

 Holz
 Holz-Glas
 Holz-Glas-Stahl
 Glas-Stahl
 Glas
 HOBA-Panel

Bauart

 Neubau
 Umbau/Umnutzung
 Sanierung

 

 

Schick und funktional: Die Bausanierung des Bürgerpalais Stutterheim mit Brandschutzverglasung, Systemglaswänden, Systemglas-Brandschutztüren und mehr.

Das Bürgerpalais Stutterheim ist das bedeutendste denkmalgeschützte Gebäude im Eigentum der Stadt Erlangen. Das Stutterheim'sche Palais wurde 1728 bis 1730 für Amtshauptmann Christian Hieronymus von Stutterheim als markanter südlicher Abschluss des Marktplatzes errichtet und gehört bis heute zu den herausragenden historischen Gebäuden der Stadt Erlangen. Nachdem es 1836 bis 1971 das Rathaus beherbergte, diente es bis zum Beginn der Sanierung als Stadtbücherei und Städtische Galerie.

Das vornehmste der Erlanger Stadtpalais wies starke Mängel im Bereich der Bausubstanz, der Statik und der Haustechnik auf. Die Sanierung und Sicherung des Gebäudes war von großer Dringlichkeit. Durch das Programm „Soziale Stadt" bot sich für die Stadt Erlangen die Möglichkeit, das Projekt „Generalsanierung Bürgerpalais Stutterheim" zu realisieren.

Eine stadtgestalterische Aufwertung erfolgte nicht nur durch die Fassadensanierung sondern auch durch das veränderte Nutzungskonzept: Stadtbücherei und Städtische Galerie wurden erweitert, der Innenhof überdacht, ein Bürgersaal eingerichtet und ein Cafe eröffnet.