Hopfen- und Biermuseum, Spalt

  • Hopfen- und Biermuseum, Spalt
  • Hopfen- und Biermuseum, Spalt
  • Hopfen- und Biermuseum, Spalt
  • Hopfen- und Biermuseum, Spalt
  • Hopfen- und Biermuseum, Spalt
  • Hopfen- und Biermuseum, Spalt
  • Hopfen- und Biermuseum, Spalt
  • Hopfen- und Biermuseum, Spalt

Projekte suchen

Gebäudetyp

 Öffentliche Gebäude/Schulen/Hotel
 Verwaltungsgebäude/Unternehmen/Bank
 Kliniken/Seniorenheime
 Museen/Kultur/Kirche

Material

 Holz
 Holz-Glas
 Holz-Glas-Stahl
 Glas-Stahl
 Glas
 HOBA-Panel

Bauart

 Neubau
 Umbau/Umnutzung
 Sanierung

 

 

Baugeschichte:
Spalt erstmals 1031 erwähnt.
Im Marktgräflerkrieg 1450 weitgehend von Verwüstungen verschont.
Durch die erfolgreiche Fürsorge der Eichstätter Bischöfe wird 1456/57 der
bischöfliche Kornkasten erstellt.
Ursprünglich kompletter dreigeschossiger Fachwerkbau mit drei
Speichergeschossen.
Seit 1862 Hopfenlager der Stadt Spalt
In den Jahren 2009-2014 Umbau zum Hopfen- und Biermuseum mit
Touristeninformation.

Konzept:
Die Konstruktion des Gebäudes besteht hauptsächlich aus den Jahrhunderte alten Holzstützen und –Balken aus Eichenholz, die es unbedingt zu erhalten galt.
Der Brandschutz verlangte eine Abschottung des Treppenraumes als zweiten notwendigen Rettungsweg, was zunächst gegen die gewünschte Transparenz im Gebäude sprach.
Zielsetzung des Architekturbüros Greiner aus Hilpoltstein war aber, 
dem Besucher des Museums sofort das Wesen der Gebäudekonstruktion zu zeigen.
Die Lösung war eine Brandschutzverglasung F30 mit maximaler Transparenz.

Maßnahmen:
Im gesamten Treppenraum wurde eine F30 HOBA Silikonfugen-Verglasung eingebaut, die als transparenter Schutz alle sicherheitsrelevanten Forderungen des Brandschutzes, die Vorgaben der Denkmalschutzbehörde, sowie die innenräumlichen Anforderungen erfüllt.
Die Anschlusspunkte der Brandschutzscheiben an 
die bestehende Konstruktion aus Jahrhunderte alten Eichenbalken, wurden mittels Schablonen einzeln angefertigt.
Die Stirnseiten der verstärkten Deckenkonstruktionen 
in den Geschossen wurden durch Paneelen verdeckt.
Das Gesamtergebnis ist eine gestalterisch hochwertige Lösung, die sich respektvoll in den Bestand einfügt.

Ausführender Architekt/Planer

Dipl.-Ing. Elmar Greiner Hilpoltstein

Verarbeitendes Unternehmen

Schreiner Spielbühler Limmersdorfer Straße 2, 95349 Thurnau Telefon: 09228 332 www.spielbuehler.de info@spielbuehler.de

Bauherr

Stadt Spalt Herrengasse 10 91174 Spalt Fon: 09175 7965-0 Fax: 09175 7965-35

Eingesetzte HOBA
Brandschutz-Elemente

Konstruktion

  • Holz-Glas-Stahl

Bauart / Baujahr

Umbau/Umnutzung / 0