Museum für Naturkunde in Berlin

  • Museum für Naturkunde in Berlin
  • Museum für Naturkunde in Berlin
  • Museum für Naturkunde in Berlin
  • Museum für Naturkunde in Berlin
  • Museum für Naturkunde in Berlin

Projekte suchen

Gebäudetyp

 Öffentliche Gebäude/Schulen/Hotel
 Verwaltungsgebäude/Unternehmen/Bank
 Kliniken/Seniorenheime
 Museen/Kultur/Kirche

Material

 Holz
 Holz-Glas
 Holz-Glas-Stahl
 Glas-Stahl
 Glas
 HOBA-Panel

Bauart

 Neubau
 Umbau/Umnutzung
 Sanierung

 

 

Eine Fülle an Dinosaurierknochen, modernste Sicherheitstechnik (umgesetzt in den HOBA Brandschutzelementen) und der Erhalt historischer Bausubstanz: 
"Evolution in Aktion".

Mitten in Berlin gelegen, bildet das Museum für Naturkunde das Herz eines Gebäude-Ensembles, welches der Architekt August Tiede ab 1875 auf dem Gelände der ehemaligen Königlichen Eisengießerei errichtete.

"Evolution in Aktion" - Unter diesem Motto steht die öffentliche Ausstellung im Museum für Naturkunde. 2158 Quadratmeter an Fläche umfassten die aufwändigen Sanierungsarbeiten. Kernstücke der Baumaßnahmen waren der große Sauriersaal sowie die Modernisierung des behindertengerechten Eingangsbereiches.


Die nach Vorlage der Original-Elemente instand gesetzten bzw. neu gebauten Brandschutz-Verglasungen und -Türen mussten (unter Berücksichtigung sämtlicher aktueller Anforderungen an die Sicherheitstechnik) denkmalpflegerischen Gesichtspunkten entsprechen. Die bauzeitliche Fassung aus dem Jahre 1889 sollte erhalten bleiben – und blieb es auch.

Ausführender Architekt/Planer

Diener & Diener Architekten, Berlin

Verarbeitendes Unternehmen

Tischlerei Schwesig, Salzwedel

Eingesetzte HOBA
Brandschutz-Elemente

Konstruktion

  • Holz-Glas
  • Glas

Bauart / Baujahr

Sanierung / 2010