IBM Hauptverwaltung Stuttgart

  • IBM Hauptverwaltung Stuttgart
  • IBM Hauptverwaltung Stuttgart
  • IBM Hauptverwaltung Stuttgart
  • IBM Hauptverwaltung Stuttgart
  • IBM Hauptverwaltung Stuttgart
  • IBM Hauptverwaltung Stuttgart
  • IBM Hauptverwaltung Stuttgart
  • IBM Hauptverwaltung Stuttgart

Projekte suchen

Gebäudetyp

 Öffentliche Gebäude/Schulen/Hotel
 Verwaltungsgebäude/Unternehmen/Bank
 Kliniken/Seniorenheime
 Museen/Kultur/Kirche

Material

 Holz
 Holz-Glas
 Holz-Glas-Stahl
 Glas-Stahl
 Glas
 HOBA-Panel

Bauart

 Neubau
 Umbau/Umnutzung
 Sanierung

 

 

Brandschutzelemente werden zu Architektur. Mit Vollglaswänden von HOBA.

Die Gesamtanlage der Hauptverwaltung für die IBM Informationssysteme Deutschland GmbH in Stuttgart besteht aus 5 Pavillons, die in den 70er Jahren nach dem Entwurf des Architekten Egon Eiermann realisiert wurden. Im zentral gelegenen Pavillon 02 entstand ein neues Konferenzzentrum und der "e-market-place" als Ort der Kommunikation und Regeneration. Ein offen wirkender, zweigeschossiger Raum mit Bistrobereich wird neuer Mittelpunkt der Gesamtanlage.

Freie architektonische Elemente überspielen bauliche Zäsuren und werden Bestandteil einer spannungsvollen, überraschenden Raumkonzeption. Die gewünschte Transparenz des "e-market-place" konnte nur mit den Brandschutzelementen HOBA 8 Vollglaswand F30 mit vertikalen Silikonfugen, bzw. HOBA 9 Vollglaswand F90 mit vertikalen Silikonfugen realisiert werden. Die Produkte wurden eigens für dieses Projekt gemäß des Entwurfs der Architekten Petry + Wittfoht BDA (Stuttgart) in direkter Zusammenarbeit mit den Planern der Firma HOBA (Adelberg) entwickelt.

Nur so konnte die Konzeption der ausgeprägten Offenheit dieses Bereiches trotz der hohen Brandschutzanforderungen an Wände und Türen umgesetzt werden.  

Ausführender Architekt/Planer

Architekten Petry + Wittfoht BDA, Stuttgart

Verarbeitendes Unternehmen

Eberhard Lampert KG, Bad Waldsee

Eingesetzte HOBA
Brandschutz-Elemente

Konstruktion

  • Holz-Glas
  • Glas

Bauart / Baujahr

Neubau / 2001