Schloss Herrenchiemsee - Chiemsee

  • Schloss Herrenchiemsee - Chiemsee
  • Schloss Herrenchiemsee - Chiemsee
  • Schloss Herrenchiemsee - Chiemsee
  • Schloss Herrenchiemsee - Chiemsee
  • Schloss Herrenchiemsee - Chiemsee
  • Schloss Herrenchiemsee - Chiemsee
  • Schloss Herrenchiemsee - Chiemsee
  • Schloss Herrenchiemsee - Chiemsee

Projekte suchen

Gebäudetyp

 Öffentliche Gebäude/Schulen/Hotel
 Verwaltungsgebäude/Unternehmen/Bank
 Kliniken/Seniorenheime
 Museen/Kultur/Kirche

Material

 Holz
 Holz-Glas
 Holz-Glas-Stahl
 Glas-Stahl
 Glas
 HOBA-Panel

Bauart

 Neubau
 Umbau/Umnutzung
 Sanierung

 

 

Ganzglasobjekttüren unterstreichen die Eleganz, Brandschutzverglasungen zahlen auf die Sicherheit ein.

1873 erwarb König Ludwig II von Bayern die Herreninsel als Standort für sein neues Schloss Herrenchiemsee. Nach nicht weniger als 13 Planungsphasen wurde 1878 schließlich mit dem Bau angefangen. Allerdings ist Schloss Herrenchiemsee nie ganz fertig gestellt worden. Wie übrigens die meisten Schlösser, die Märchenkönig Ludwig II baute.

Der bis Mai 2011 dem Publikum nicht zugängliche Rohbautrakt ist über Jahre aufwändig renoviert worden und beherbergt seither Veranstaltungsräume und Ausstellungen. Den Auftakt machte am 9. Mai 2011 die Landesausstellung "Götterdämmerung", die pünktlich zum 125. Todestag des "Kini" eröffnet wurde.

Ausführender Architekt/Planer

Atelier Achatz Architekten, München

Verarbeitendes Unternehmen

Baierl und Demmelhuber, Töging

Bauherr

Bayrische Schlösser- und Seenverwaltung

Eingesetzte HOBA
Brandschutz-Elemente

Konstruktion

  • Holz
  • Holz-Glas
  • Glas

Bauart / Baujahr

Sanierung / 2011